Category: Hockeycorner

„…, denn wir sind nur zum Feiern hier…!“

„…, denn wir sind nur zum Feiern hier…!“ Für einen Eishockey-Junkie wie mich waren die letzten zweieinhalb Wochen mit der IIHF-Weltmeisterschaft 2017 in Köln wahre Feiertage, denn man hat nicht allzu oft die Gelegenheit, Eishockey Superstars wie Henrik Lundquvist, Niklas Bäckström, Claude Giroux, Leon Draisaitl, Thomas Greiss, Vadim Shipashov oder Johnny Geaudreau in Deutschland zu sehen. Von daher war es für mich einfach ein Muss, so viele Eishockeyspiele wie möglich bei dieser WM zu sehen. Und das ist mir auch...

45 Jahre Haie – davon ca. 35 Jahre mit Rolliman

45 Jahre Haie – davon ca. 35 Jahre mit Rolliman   Bezugnehmend auf den Aufruf vom Haie-Fanportal ,,Haimspiel.de“, wo ein Aufruf an Haie-Fans war, doch ihr schönstes Erlebnis aus ihrer Fanzeit bei den Kölner Haien zu beschreiben, möchte ich hier mal einen Blog über meine Fanzeit schreiben.   DAS SCHÖNSTE ERLEBNIS habe ich gar nicht gehabt, sondern für mich sind diese viele kleinen Anekdoten, die sich aneinander gereiht haben, das, was für mich das Große an den Kölner Haien ausmacht....

Das Playoff-Fieber brennt

Außenstehende werden es kaum beziehungsweise gar nicht nachvollziehen können, diese wachsende Spannung und Nervosität, die sich bei Spielern, Trainern, Managern, Clubmitarbeitern, aber ich denke am größten bei den Fans aufbaut, wenn man nach gespielter Vorrunde um den richtigen Meisterschaftstitel spielt. In den Playoff-Serien, wo man bis zu 7 Mal hintereinander gegen denselben Gegner spielt und sich die Spannung aufbaut, wie bei einem Erdbeben oder Vulkanausbruch. Spiel 1 und 2 sind da noch die Harmlosesten, da diese fast noch als normale...

Wie eine Trainerentlassung zur „Büchse der Pandora“ werden kann…

Als Fan der Kölner Haie haben wir schon viele kommen und gehen sehen: Spieler, Trainer, Manager, Investoren und Präsidenten.  Aber nur sehr selten hat ein Ereigniss die Haie-Fans so beschäftigt und auf den Baum gebracht wie die Entlassung von Uwe Krupp. Es wird in den Medien und Fanforen viel diskutiert und interpretiert und auch spekuliert. Jedoch die ganze Wahrheit wird der Fan nie erfahren. Das Sport und Wirtschaft Haifischbecken sind, wo es nicht selten auch sehr schmutzig zugeht, dürfte bekannt...

Als Dankeschön der Lufthansa gab es den Stanleycup

Meinen praktischen Ausbildungsteil zum Bürokaufmann absolvierte ich bei der Lufthansa in Köln-Deutz. Darauf war ich schon einigermaßen Stolz, war ich doch nach Aussage der Ausbildungsleiterin der erste Schwerbehinderte, der In Köln angenommen wurde. Meine Leidenschaft für Eishockey war auch dort sehr schnell bekannt, denn immer wenn unter der Woche ein Heimspiel war, blieb ich länger, um von Köln-Deutz aus mit der Straßenbahn zur Lentstrasse zu fahren, dort wo die alte Eishalle stand.   Am Ende meiner Ausbildung bekam ich von...

Drei Stunden Freiheit in der Woche für die Seele…

Es ist schon ein anderes Gefühl an diesen Tagen. Ich stehe mit einem ganz anderen Gefühl morgens auf, und ich stehe den ganzen Tag unter Strom. Selbst meine Arbeitskollegen wissen mittlerweile sehr gut, dass sie mich an diesen Tagen anders anreden müssen, wie an anderen Tagen. Ich kann den Feierabend kaum erwarten  und die Spannung steigt. Der ganze Körper kribbelt und der Adrenalinpegel im Körper steigt ins unermässliche. Endlich Feierabend! Schnell nach Hause!!! Essen fassen und auf den Kumpel warten....

„Der Goalie“

„Der Goalie“   Immer wieder krachten Rollstühle links und rechts vor mir ineinander. Hockeyschläger klatschten im Zweikampf aufeinander und jeder schrie irgendwelche Anweisungen für den Nebenmann durch die Halle. Aber war das noch Sport, oder schon Krieg? Keiner schonte den anderen. Der Schläger wurde mit aller Gewalt durchgezogen und der Rollstuhl war das Schlachtross. Alle 10 Minuten musste der Schiedsrichter das Spiel unterbrechen, weil wieder ein Spieler blutend im Rolli hing. Doch nach einigen Minuten Pause und einem frischen Verband...

Zoom