Rolliman meets…Andreas Kümmert zum 3.

Last modified date

Am 29.04.2018 fuhr ich mit einem Freund in den Scala Club nach Leverkusen, um mir dort das Unplugged Konzert von Andreas Kümmert reinzuziehen.

Es war mittlerweile das dritte Konzert in relativ kurzer Zeit, dass ich von Andreas live miterleben konnte. Deswegen wurde ich auch schon vorher von einem anderen Freund mit dem Spitznamen Groupie bezeichnet, wobei ich aber Wert darauf lege, dass ich für diese Rolle viel zu wenig weibliche Hormone besitze.

Mit seinem neuen Keyboarder Werner Goldbach stellte Andreas Kümmert sowohl ältere Titel, als auch Titel von seinem neuen Album „Lost and Found“ in Unplugged Version vor.

Andreas Kümmert ist eine wahre Liveperformancemachine. Ich kann ihn mir ehrlich gesagt gar nicht auf CD vorstellen. Ein Musiker mit seiner Energie und mit seinem Können muss man ganz einfach live erleben.

Auch diesmal enttäuschte er mit seiner Gesangsqualität nicht und die gute Akustik des Scala Clubs in Leverkusen tat sein Übriges dazu, das Konzert zum wiederholten Mal wirklich gelungen dastehen zu lassen.

Für mich persönlich ist die Unplugged Version von „Keep my heart beating“ sogar gelungener als die CD-Version, während mein Begleiter genau der umgekehrten Meinung ist. Aber das ist halt das Schöne an Musik, dass dort jede Meinung und jeder Geschmack seine Berechtigung findet.

Natürlich durften auch alte Songs wie „Rocket Man“ oder „The Wings“, die Titelmelodie des Films „Brokeback Mountain“ nicht im Repertoire fehlen.

Auch ließ er es sich diesmal nicht nehmen, nach gut 2 ½ Stunden Konzert wieder für Autogramme und Fotos zur Verfügung zu stehen. Hierbei fiel es auf, dass er auch diesmal sehr oft sagen musste: ,,Da seid ihr ja wieder!“. Was mich persönlich doch etwas überraschte, war seine Frage: ,,Und schreibst du noch deinen Blog?“, meine Antwort darauf: ,,Ja, tut mir Leid, nach diesem Konzert muss ich dich ja wieder da zerreißen…“, seine Antwort: ,,Scheiße, da habe ich ja wieder etwas zu lesen!“.

So ging dann auch diesmal wieder ein rundum gelungener Abend mit einem tollen Konzert und einer ausgesprochen rollstuhlfreundlichen Location zu Ende, aber das nächste Kümmert Konzert wirft ja schon seine Schatten voraus, denn im Oktober 2018 wird es das nächste Mal soweit sein.

…und wenn ich es mir jetzt recht überlege, könnte die Bezeichnung Groupie vielleicht gar nicht so falsch sein…

Link zu Andreas Kümmerts Webseite: http://www.andreas-kuemmert.de/

Zoom