Rolliman Meets „ Thompson Square“

Mein Konzertspätsommer bzw. Herbst ging weiter. Diesmal in Form eines Konzertes des US- Country- Duos „ Thompson Square“. Das Ehepaar Shawna und Keifer aus Nashville wurden in den Deutschen Country Medien als Newcomer angepriesen, jedoch wenn man schon über zwanzig Jahre im Geschäft ist, schon mehrere Top Ten Hits in den Country- Charts hatte und schon diverse Auftritte in der „ Grand Old Opry“ hatte, dann zählt man garantiert nicht mehr zu den Newcomern sondern ist schon eine feste Größe im Musikbusiness.

Das Duo spielte zum Abschluss ihrer ersten Deutschland Tour im kleinen Kölner Musik-Club „Blue Shell“, und da der noch nicht mal voll war hatte ich schon bedenken ob die Beiden überhaupt auftreten würden. Aber es kam ein richtig gut gelauntes Musikerehepaar auf die Bühne die sofort vom ersten Ton an keine Zweifel daran ließen, das sie den Saal mitreisen wollten. Als die Beiden merkten das das Publikum ihre Lieder mitsangen drehten die Künstler nochmal zwei drei Gänge höher und es kam einer jener Abende zustande der sowohl bei Künstlern als auch bei den Zuschauern einen bleibenden Eindruck hinterlassen sollte.

Das Musikalische Hirn dieses Duos ist zweifellos Ehemann, Gitarrist und Songschreiber Keifer der aber an jenem Abend gut gelaunt auch noch die Rolle eines Comedian übernahm. Es verging fast keine Pause zwischen den Liedern wo er nicht eine Anekdote der Beiden zu Besten gab.

Thomson Square

Während sie, also Ehefrau Shawna eher der etwas zurückhaltende Part des Duos ist, jedoch hat sie eine sagenhafte Stimme die fast schon etwas zu kräftig für Country Musik ist.

Mein persönliches Highlight an diesem Abend war ihre Cover Version des Johnny Cash Klassikers „ Jackson“. Sie gaben diesem Oldie nochmal eine eigene Note mit. Aber auch ihre eigenen Songs wie Masterpiece wussten sehr zugefallen.

Auch bis Dato noch nicht erlebt das sie einen Song spielten den sich ein Fan vor dem Konzert über Whats App gewünscht hatte. Der Song Breakers behandelt die Krebsgeschichte von Shawnas Vater die dann nach dem Song auch einige Minuten sichtlich angefasst war und das ein oder andere Tränchen verdrücken musste.

Mario mit Thomson Square

Alles in Allem muss man sagen dass es ein sehr stimmiger und sehr gelungener Abend war und auch die Beiden Künstler wurden nicht Müde darin, ihre Rückkehr nach Deutschland zu Versprechen. Und ich kann hier schon sagen sollten die Beiden nochmal hier im Kölner Bereich auftreten dann werden sie sich wieder mit mir im Publikum „vergnügen“ müssen…….

 

English Version:

Rolliman Meet’s „Thompson Square“

My concert-late-summer (respectively autumn) continued. This time in the form of a concert by US country duo „Thompson Square“. The couple Shawna and Keifer from Nashville were touted as newcomers in the German Country Media. However, if you have been in the business for more than twenty years, already had several top-ten-hits in the Country-Charts and had appeared in the „Grand Old Opry“ – then you definitely do not count as a newcomer – you are already a big player in the music business!

The duo played at the end of their first tour of Germany in the small Cologne music club „Blue Shell“, and since it was not even full, I had already considered whether the two would even occur. But there was a really good-humored couple of musicians on stage, who immediately and from the first sound left no doubt that they wanted to thrill the hall. When the two noticed that the audience was singing their songs, the artists shot two more tunes up again. One of those evenings was created which left a lasting impression on both, the artists and the audience.

The musical brain of this duo is undoubtedly the husband, guitarist and songwriter Keifer, who was in a good mood, and took on the role of a comedian. There was almost no break between the songs, where in between he told a personal anecdote about him and Shawna. Shawna, is rather the reserved part of the duo, she has a fabulous voice that is almost too strong for country music.

My personal highlight was her cover version of the Johnny Cash classic „Jackson“. They gave this oldie their own touch. But also their own songs like „Masterpiece“ were great.
They even played a song that a fan had wished before the concert via Whats App! The duos treated the cancer story of Shawna’s father. She afterwards was very emotional for a few minutes and shed some tears.

All in all, it was a very harmonious and very successful evening. The two artists did not become tired of promising to return to Germany. Should the two again occur in the Cologne area, they will have to be content with my presence in the audience…

Zoom